Ein Service der

Inhalt

98. Jahrgang, 2018, Heft 8 · S. 600-604

Analysen und Berichte

Lebensstandardsicherndes Niveau der gesetzlichen Rentenversicherung erforderlich

Ernst Niemeier

Anfang Juni 2018 hat die Bundesregierung eine Rentenkommission eingesetzt – mit dem Auftrag, einen "neuen, verlässlichen Generationenvertrag" zu schaffen. Das von Kritikern als überholt angesehene Umlageverfahren der gesetzlichen Rentenversicherung belastet die jüngere Generation weniger als das "reformierte" Riester-Rentensystem. Wenn man zudem eine – wenn auch nur kleine – Steigerung der Arbeitsproduktivität annimmt, wird die arbeitende Generation in 20 Jahren auch bei einer deutlichen Steigerung des Beitrags zur gesetzlichen Rentenversicherung ein höheres verfügbares Einkommen erzielen. Eine Rückkehr zum Stand vor der Riester-Reform bietet sich als Problemlösung an.

Title: Level of Living Standard in the Legal Pension Scheme Must be Guaranteed

Abstract: The German government appointed a pension scheme commission to deliver a new reliable "generation agreement". But the critics of the contribution scheme overlook the increasing real income in the long term that makes the higher contribution possible. A new solution is not necessary; the government should rather refrain from making any reductions to the legal pension scheme.

JEL Classification: I38, H53, H55, D63

Hinweis

Dieser Artikel des Wirtschaftsdienst unterliegt einer Embargo-Frist von zwei Jahren und ist im August 2020 an dieser Stelle frei verfügbar. Sie können ihn aber über SpringerLink beziehen. Oder Sie nutzen den Zugang über Ihre Bibliothek vor Ort.