Ein Service der

Inhalt

99. Jahrgang, 2019, Heft 1 · S. 32-35

Analysen und Berichte

Grundzüge einer effizienten Altersvorsorge

Tom Krebs

Die zurzeit diskutierten Modelle eines Staatsfonds zur Altersvorsorge widersprechen den Grundsätzen guter Wirtschaftspolitik und führen zu ineffizienten Kapitalallokationen. Ebenso sind staatliche Subventionen für die private Altersvorsorge aus ökonomischer Sicht nicht sinnvoll, denn sie verzerren die Sparanreize und erzeugen exzessive Ersparnisse. Der Staat sollte sich darauf beschränken, eine umlagefinanzierte gesetzliche Rente anzubieten, den Markt für die private Altersvorsorge angemessen zu regulieren und eventuell einen Zukunftsfonds für öffentliche Investitionen einzuführen.

Title: Outline of an Efficient Pension System

Abstract: Current concepts of a sovereign wealth fund to strengthen the German pension system contradict basic principles of good economic policy and lead to inefficient capital allocations. Government subsidies for private pension plans are also ineffective as they distort saving incentives and lead to excessive saving. The government should focus on providing a pay-as-you-go public pension, regulating the market for private pensions appropriately, and perhaps establishing a public investment fund.

JEL Classification: H55, E62

Hinweis

Dieser Artikel des Wirtschaftsdienst unterliegt einer Embargo-Frist von zwei Jahren und ist im Januar 2021 an dieser Stelle frei verfügbar. Sie können ihn aber über SpringerLink beziehen. Oder Sie nutzen den Zugang über Ihre Bibliothek vor Ort.