Ein Service der

Inhalt

99. Jahrgang, 2019, Heft 10 · S. 687-692

Analysen und Berichte

Mögliche Brexit-Folgen für den deutschen Arbeitsmarkt

Mario Bossler, Johann Fuchs, Alexander Kubis, Lutz Schneider

Der Brexit wird auch den deutschen Arbeitsmarkt beeinflussen. Viele Betriebe in Deutschland produzieren für den Export nach Großbritannien. Künftige Handelshemmnisse könnten negative Auswirkungen auf den Personalbedarf in diesen Unternehmen haben. Auf der Angebotsseite wird der Brexit die innereuropäischen Migrationsströme beeinflussen. Eine restriktivere britische Immigrationspolitik könnte migrationswillige EU-Bürger dazu bringen, verstärkt nach Deutschland zu ziehen und damit das Arbeitsangebot zu erhöhen. Die Autoren schätzen die Größenordnung dieser Effekte ein. Es zeigt sich, dass die Folgen des EU-Austritts auf beiden Seiten des deutschen Arbeitsmarktes moderat sein sollten.

Title: Brexit and Its Potential Effects on the German Labour Market

Abstract: Brexit will undoubtedly affect the German labour market. Many German establishments produce for export to the United Kingdom (UK) and future trade barriers could reduce demand for their products and consequently, the labour demand of those establishments. On the labour supply side, Brexit will affect European migration flows. A more restrictive UK immigration policy could prompt EU citizens willing to migrate to choose to move to Germany instead, for example, thereby increasing the receiving country's labour supply. Our empirical analysis suggests only modest consequences due to Brexit on both sides of the German labour market.

JEL Classification: F16, F22, J21

Hinweis

Dieser Artikel des Wirtschaftsdienst unterliegt einer Embargo-Frist von zwei Jahren und ist im Oktober 2021 an dieser Stelle frei verfügbar. Sie können ihn aber über SpringerLink beziehen. Oder Sie nutzen den Zugang über Ihre Bibliothek vor Ort.